Inhaltsverzeichnis

Wanderfahrt Mosel 1. - 4.10.2016
Bilac 17.9.2016
Engadin Wanderfahrt 13./14.8.2016
Wanderfahrt Saône 2./3.7. 2016
Vogalonga 15.5.2016
Stadtabfahrt light 20./21.5.2016
Lago di Lugano 30.4./1.5.2016
Trinationale Tageswanderfahrt 23.4.2016
Stadtabfahrt 24.1.2016


Wanderfahrt Mosel 1. - 4.10.2016

Die Moselfahrt in Stichworten:

41 Teilnehmende in 8 Booten haben bei bester Stimmung
- wunderbare Flusslandschaft, schöne Dörfer und steile Rebberge bestaunt
- insgesamt 132 Kilometer gerudert und 5 Schleusen passiert
- abwechslungsreiches Wetter genossen
- Improvisationstalent und Fähigkeiten zum Kaltduschen im Hotel erprobt
- unzählige e-Bikes und Wohnmobile registriert.

Lucienne Renaud

zu den Fotos

 


Bilac 17.9.2016

Fast 400 Ruderinnen und Ruderer sind bei Regen und Wind am Morgen zwischen 07.00 Uhr und 08.00 Uhr in Neuenburg zum Start der Bilac 2016 eingetroffen. Wegen der schwierigen Verhältnisse auf dem Neuenburgersee, entschied sich die Wettkampfleitung dazu, keinen abgestimmten Start zu geben, sondern die Boote, die das Wagnis der Seestrecke eingehen wollten, einzeln los zu schicken Von dieser Möglichkeit nahmen rund 65 Boote Gebrauch. Sie erlebten dann bei fast trockenem Wetter einen sehr aufgewühlten Neuenburgersee aber dafür ein perfektes Rudererlebnis auf dem Zihlkanal und dem Bielersee.

Kurzfassung von Peter Bayer:  Spannendes Wellenreiten auf dem Neuenburgersee und auf dem Bielersee Superwasser. 

zu den Fotos



Engadin Wanderfahrt 13./14.8.2016

„Klein aber fein“: Das Engadin war wirklich eine Reise wert!
Zugegeben: der Aufwand für die Rundfahrten auf dem Silvaplaner- und Silsersee war gross, die Fahrt mit dem Car und dem Bootswagen über den Julierpass aber eindrücklich und einfach schön. Unvergesslich bleiben werden aber den 34 BRC’lern die rund 30 Ruderkilometer auf den beiden Bergseen auf 1‘800 m.ü.M.: die Landschaft, das glasklare Wasser, die Stimmung, das Wetter. Kurz die Ruderexpedition ins Engadin am 13./14. August 2016 wird allen Teilnehmer/innen in bester Erinnerung bleiben.

Christian Griss

Zu den Fotos



Wanderfahrt Saône 2./3.7. 2016

„E glungeni Sache“: Auf der Saône von Auxonne nach Chalon-sur-Saône
Insgesamt 34 BRCl’ler starteten in 7 Booten am traditionellen Bündelitag-Wochenende vom 2./3. Juli 2016 in Auxonne auf die 90km lange Strecke auf der Saône mit Ziel Chalon-sur-Saône. Abgesehen vom konstanten Gegenwind zeigte sich das Burgund in jeder Beziehung von seiner besten Seite: das Wetter, das Essen, die Saône und sogar die Schleusenwärter zeigten sich von der besten Seite so dass die Tour rundum, „e glungeni Sach“ war!

Christian Griss 

zu den Fotos



Vogalonga 15.5.2016

Für die diesjährige Vogalonga hatten sich vier Boots-Teams angemeldet, und so nahmen La Rheina, Barkasse, Ranzeschlyffi sowie Rosso blu an diesem bunten Anlass teil. Die Wetterbedingungen waren fabelhaft - nicht zu heiss, aber sonnig; mit etwas Wind, aber ohne grosse Wellen. Die Stmmung war denn auch entsprechend am Sonntag Morgen - alle freuten sich sehr auf den giro!

Mitgemacht haben insgesamt rund 1'800 Boote. Meinten wir es nur, oder verteilte sich das Feld schlecht dieses Jahr? Die Taucher im Cannareggio hatten jedenfalls alle Hände voll zu tun; auch in Burano und Murano kam es zu etlichen Staus. Während der ganzen Strecke (und nicht nur beim Start) mussten wir aufpassen wie die Häftlimacher, dass es zu keinen Zusammenstössen kam: Namentlich die sehr zahlreichen Drachenboote und ihr nicht immer nur rücksichtsvolles Verhalten brachten wohl manches Boot in Schwierigkeiten.

Und so musste am Schluss die traurige Bilanz gezogen werden, dass an drei der vier Boote Schäden entstanden sind: Ausleger (Ranzeschlyffi), Loch (Barkasse), gespaltenes Steuer durch den Zusammenprall mit dem Metall-Heck eines ungarischen Drachenboots (rosso blu). Das hat die Freude dann doch etwas getrübt.

Zum Glück konnten alle Teams dennoch heil wieder am Tronchetto landen, wo uns Christoph Socin bereits erwartete. Ihm gebührt an dieser Stelle nochmals unser ganz herzlicher Dank für seinen Fahrservice! 

Lucienne

zu den Fotos



Stadtabfahrt light 20./21.5.2016

Zum vierten Mal fand am Freitag 20. Mai bzw. Samstag 21. Mai die "Stadtabfahrt light" statt: Eine BRC-Crew ruderte am Freitag Abend den Uni-Cum von der Rheinhalde zum Schleppi, liess sich am Rhein einen feinen Apero mit selbst gebackenem Gugelhopf schmecken und dinierte nachher in fröhlicher Runde mit einigen Schleppianern im rostigen Anker. Am folgenden Tag ruderte eine Schleppi-Crew den Achter wieder heimwärts.

Dabei hatte die BRC-Crew eindeutig die besseren Karten: Wunderbares Wetter, muntere Wellen und starke Strömung (sodass das Bootden Weg in den Rheinhafen fast allein fand und die Steuerfrau für den kurzen Abstecher gegen Holland erst beim Schleppi am Steg ausgewechselt werden konnte) - und halt eben schliesslich noch die kulinarischen Freuden!

Die Samstags-Crew kämpfte demgegenüber (allerdings auch bei schönstem Wetter) mit der mächtigen Strömung - und konnte sich dabei nicht mal auf einen Apero am Ziel freuen bzw. musste sich den selber organisieren! Vielleicht könnten wir das bei der 5. Stadtabfahrt light im 2017 ja ändern....

Lucienne Renaud

zu den Fotos



Lago di Lugano 30.4./1.5.2016: klein, aber fein!

Mit 21 BRC’ler war die Gruppe klein – umso feiner war aber die Fahrt auf dem Lago di Lugano! Entgegen allen Wetterprognosen bescherte uns Petrus am Samstag warmes Frühlingswetter mit wenig Wind und viel Sonne. So konnte die geplante Etappe von Lugano über Melide (Mittagsrast beim Swiss miniature), Morcote, Figino, rund um den Ponte Tresa und zurück nach Lugano unter optimalen Bedingungen gerudert werden. Am Sonntag war Porlezza das Ziel. Nur auf den ersten Kilometern genossen wir den kühlenden, leichten Regen, welcher der guten Stimmung nichts anhaben konnte. Nach dem Mittagsrast ging es vorbei an Gandria bei Sonnenschein zurück nach Lugano.  Auf den Rückweg wurde nochmals klar wieviel Glück wir mit dem Wetter gehabt haben -  erst nach dem Gotthardtunnel gab es Schnee und Dauerregen.

Bravourös bestanden hat unsere Ruderchefin Bregtje ihre erste Fahrt als Bootswagenchauffeuse: geprüft von Peter Niederhauser als Fahrlehrer hatte man nicht immer das Gefühl, dass auch tatsächlich ein Bootsanhänger angehängt war!

Christian Griss

Fotos 



Trinationale Tageswanderfahrt 23.4.2016

Mit 45 RuderInnen aus sieben Rudervereinen aus unserem Dreiländereck fand am Samstag 23.4.2016 die trinationale Tageswanderfahrt "Rheinfelder Tour 2016" auf den BRC-Hausstrecken, von der Rhyhalde bis Rheinfelden und zurück, statt. Neben dem Rudern stand das Soziale im Mittelpunkt. Zum ersten fand unter dem blühenden Obstbaum im BRC Kaiseraugst ein lebendiger Apéro statt, der von Heinz, unterstützt von Hans und Margrit, organisiert wurde. Danach kippte das Wetter - jedoch nicht die Stimmung. Zum zweiten hat der RC Rheinfelden ein Mittagessen für alle Teilnehmer organisiert. Durch strömenden Frühlingsregen ging es dann talwärst. 
Bregtje Andela

zu den Fotos



Stadtabfahrt 24.1.2016

29 BRC-Ruderinnen und -Ruderer in den Booten Quartiersmann, Unicum, Rosso Blu, LaRheina und DaiquiRhy und 3 Nichtruderer nahmen dieses Jahr an der gemeinsamen Stadtabfahrt mit Schleppi teil. Schleppi war mit 3 Booten verteten. Das Wetter war soweit gut, wenngleich es am Morgen wegen dem Wind noch recht kühl war. Bereits zum 4. Mal haben wir das Mittagessen im gemütlichen Clubhaus bei Schleppi eingenommen. Sehr gefreut hat uns natürlich, dass Hanspeter Hess, Obmann von Schleppi, bei seiner netten Ansprache der Hoffnung ausdruck gab, dass es auch noch ein 10-jähriges Mittagessen-Jubiläum im Clubhaus Schleppi geben wird.
Wir danken Schleppi für die freundliche Gastfreundschaft und hoffen auf viele weitere gemeinsame Stadtabfahrten.

Fotos